Weiter zum Inhalt
01Okt

Podiumsdiskussion Eco-Mobility

Eco-Mobility Seite 1

In unserer pulsierenden und ständig wachsenden Stadt spielt die Mobilität eine zentrale Rolle. Die Innovationsfreude der Berlinerinnen und Berliner hat es ermöglicht, dass sich die verschiedensten Formen der Mobilität durchsetzen konnten, ohne dass der Senat den Prozess vorangetrieben hat. Doch bisher fehlt eine gemeinsame Vision, die die verschiedenen Mobilitätsaspekte in einem Konzept zusammenbringt. Dieses Konzept wollen wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Berlins entwickeln. Dabei wollen wir mit Ihnen die zentralen Fragen diskutieren:

Welche Auswirkungen hat Eco-Mobility auf die Kieze? Wie können die Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirkes in den Wandel zur Eco-Mobility mit eingebunden werden? Wie können die verschiedenen Formen der Mobilität miteinander vernetzt werden?

Das sind nur einige der zentralen Fragen, über die wir mit Ihnen gemeinsam diskutieren wollen. Zu dieser Diskussion laden wir Sie herzlich ein:

am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014, 19.00 Uhr,

in den Werkstätten der Firma Constin GmbH, Bennigsenstraße 1, 12159 Berlin – Friedenau

 

Gäste:

* Dr. Sibyll Klotz, Stadträtin für Stadtentwicklung Tempelhof-Schöneberg

* Dipl.-Ing. Hans Peter Constien, GreenPack GmbH

* Prof. Dr. Andreas Knie, InnoZ GmbH

 

Ablauf:

18.15 Uhr Besichtigung des Unternehmens

19.00 Uhr Begrüßung

19.10 Uhr Podiumsdiskussion

21.00 Ausklang

 

Begrüßung: Catherina Pieroth, Kreisvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Tempelhof-Schöneberg

Moderation: Rainer Penk, wirtschaftspolitischer Sprecher der BVV Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Tempelhof-Schöneberg

Eco-Mobility Seite 2

Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
63 Datenbankanfragen in 0,879 Sekunden · Anmelden