Weiter zum Inhalt
16Jan

Soziale Erhaltungsverordnung ist mehr als ein Papiertiger!

Sibyll Klotz - Stadträtin für Gesundheit, Soziales und StadtentwicklungSind Soziale Erhaltungsverordnungen (Milieuschutz) nur Papiertiger? Diese Frage wird derzeit im Zusammenhang mit dem geplanten Bauvorhaben in der Schöneberger Gleditschstraße diskutiert. Der Gebäudekomplex der ehemaligen GAGFAH-Wohnungen in der Gleditschstraße (49-53,57-63 u. 67-69) befindet sich heute im Eigentum einer privaten Gesellschaft und wird durch die Industria Bau- und Vermietungsgesellschaft mbH verwaltet. Er umfasst 9 Häuser und 117 Wohnungen mit 1, 2 und 3-Raum-Wohnungen. Die durchschnittlichen Mietkosten (Nettokaltmieten) belaufen sich je Wohnungstyp auf 5,64 bis 6,16 €/m². weiterlesen »

16Jan

Erfolgreicher Auftakt für das Förderprogramm „Aktive Zentren“ in der Bahnhofstraße in Lichtenrade

Sibyll Klotz (Foto: privat)Mit einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung am 13.12.14 ist der Startschuss zur Erstellung des „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK)“ gesetzt worden.

Bei einem Info-Stand auf dem Wochenmarkt (Pfarrer-Lütkehaus-Platz) wurden die Bürgerinnen und Bürger über das Vorgehen und die Ziele des ISEKs informiert. Außerdem gab es neben einer Abstimmung über ein zukünftiges Logo und dem Benennen von besonderen Orten die Möglichkeit, Visionen für die Bahnhofstraße zu formulieren und vor Ort einzureichen. weiterlesen »

13Jan

Mehr Licht für die Bezirkszentralbibliothek

Jörn Oltmann MdBVVFür Passanten und Besucher ist der Platz vor Tempelhof-Schönebergs Bezirkszentralbibliothek in der Götzstraße gerade in der dunkleren Jahreszeit eher „Angstraum“ als Anziehungspunkt. Das wirft die Zahl der Bibliotheksbesucher in den Wintermonaten auf das Stammpublikum zurück, macht es der wichtigsten Bibliothek des Bezirkes unmöglich, auch „Laufkundschaft“ anzusprechen. Das könnte durch eine angemessene Außenwerbung für diese wichtige Einrichtung des Bezirks geändert werden, meinen die Grünen und stellen nun einen entsprechenden Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. weiterlesen »

13Jan

Nur Sofortmaßnahmen können Kynastteich vor „Umkippen“ bewahren

Renate Giese MdBVVAktuelle Messungen belegen: Der Kynastteich im Parkring Neu-Tempelhof steht kurz vor dem „Umkippen“, droht, zu einer lebensfeindlichen stinkenden Brühe zu werden. Der Sauerstoffgehalt ist unter 20 Prozent gesunken, erreicht nicht einmal mehr ein Drittel des Wertes gesunder Gewässer. Stattdessen sorgen die extrem erhöhten Sulfatwerte für einen fauligen Geruch. Deshalb fordern die Grünen in einem Antrag für die Bezirksverordnetenversammlung sofortige geeignete Rettungsmaßnahmen für den Teich. weiterlesen »

16Dez

BVV-Fraktion – Anträge und Anfragen 41. Plenarsitzung Dezember 2014

Plenarsaal der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin

In der Plenarsitzung:

Große Anfragen zum Umgang mit Eingaben und Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger und zum Sporthallendesaster in Friedenau.

Anträge zum Angebot der Jugendarbeit, zu den Ergebnissen der „Senioren-BVV“, Immobilien für Obdachlose, Regenwesserversickerung, Pressefreiheit auf Sportplätzen.
weiterlesen »

09Dez

Gegen Obdachlosigkeit helfen Häuser, keine Zelte und Container

Aferdita Suka MdBVVWärmehallen, Zelte und Container mögen als provisorische Notlösungen bei der Unterbringung von Obdachlosen zwar mittelfristig unverzichtbar bleiben, eine Lösung gegen die Obdachlosigkeit sind sie aber nicht. Da helfen keine Zelte und Container, sagen die Tempelhof-Schöneberger Grünen, dafür braucht es Wohnraum in festen Häusern. Deshalb fordern die Grünen vom Bezirksamt, eine Liste geeigneter Objekte zu erstellen. weiterlesen »

09Dez

Bezirksamt muss seinen Zusagen bei „Senioren-BVV“ Taten folgen lassen

Renate Giese MdBVVDie von der so genannten „Senioren-BVV“ im November diskutierten Themen müssen von der Bezirkspolitik ernst genommen, realisierbare Forderungen umgesetzt, von Bezirksamtsvertreter/innen gemachte Zusagen eingehalten werden. Darüber, wie das geschieht, soll das Bezirksamt schnellstmöglich Bericht erstatten. Das fordern die Grünen in einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung am 17. Dezember. weiterlesen »

09Dez

Gegen Friedenaus Turnhallen-Misere braucht es jetzt Sofort-Maßnahmen

Martina Zander-Rade MdBVVFür die erforderliche General-Überholung der schon seit Monaten geschlossenen Turnhallen des Paul-Natorp-Gymnasiums und der Stechlinsee-Grundschule fehlt zwar das Geld, doch mit einer Reihe von Sofortmaßnahmen könnte man der Friedenauer Turnhallen-Misere zumindest teilweise begegnen.

Derzeit müssen sich die insgesamt 1700 Schüler der beiden Schulen und des Rheingau-Gymnasiums drei kleine Hallen teilen und auch der Friedenauer TSC kann nicht mehr sein sonst übliches Sportangebot aufrechterhalten. weiterlesen »

05Dez

Startschuss für das Förderprogramm „Aktive Zentren“ in der Bahnhofstraße in Lichtenrade am 13.12.14

P1120780Mit einem Info-Stand beim Bauernmarkt auf dem Pfarrer-Lütkehaus-Platz an der Lichtenrader Bahnhofstraße wird es am 13.12.2014 eine erste öffentliche Aktion im Rahmen der Erstellung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) geben. weiterlesen »

01Dez

Eröffnung des „Monumentenplatzes“ mit Spielplatz am 4. Dezember um 11.30 Uhr

Sibyll Klotz (Foto: privat)Sibyll Klotz lädt ein zur Eröffnung des „Monumentenplatzes“ mit Spielplatz im Stadtumbaugebiet Schöneberg-Südkreuz am

Donnerstag, dem 4. Dezember 2014,
um 11.30 Uhr
Monumentenstraße vor den Hallen des Deutschen Technikmuseums
weiterlesen »

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
59 Datenbankanfragen in 0,435 Sekunden · Anmelden