Weiter zum Inhalt
12Mai

Schulweg in Friedenau sicherer gestalten

Ulrich HauschildMit einem Zebrastreifen an der Offenbacher Straßen/Ecke Laubacher Straße soll der Schulweg zur Ruppin-Grundschule in Friedenau sicherer gestaltet werden. Das fordern die Grünen in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg. Zuvor hatte bereits die Gesamtelternvertretung der Schule die Einrichtung eines solchen Zebrastreifens angeregt. Rund 140 der 560 Grundschüler müssen jeden Morgen an der Stelle des nun geforderten Zebrastreifens die Straße überqueren. Da dort immer wieder im Kreuzungsbereich parkende Autos die Sicht einschränken, andere Wagen oft zu schnell unterwegs sind, kommt es re-gelmäßig zu gefährlichen Situationen. Ulrich Hauschild, verkehrspolitischer Sprecher der grünen BVV-Fraktion: „Mit der Wegnahme von zwei Parkplätzen und der Einrichtung eines Zebrastreifen würde der Bezirk seiner be-sonderen Gefahrensicherungspflicht vor Grundschulen nachkommen.

06Mai

Anschlag auf Stolperstein-Initiative erfordert klare Antwort der Zivilgesellschaft

unnamed (1)

Der erneute Anschlag auf die Informationsvitrine der Stolperstein-Initiative in der Friedenauer Stierstraße erfordert eine eindeutige Antwort der Zivilgesellschaft: Bei der Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus darf es kein Nachlassen geben, das Gedenken  an die Opfer des NS-Regimes muss im Stadtbild noch sichtbarer als bisher werden. Die demokratischen Parteien des Bezirks, Kirchengemeinden, Kultureinrichtungen, Sportvereine und alle anderen Organisationen sind aufgerufen, die Aktivitäten der Stolperstein-Initiative tatkräftig zu unterstützen. Das erklärten Catherina Pieroth und Rainer Jehle für den Kreisvorstand Tempelhof-Schöneberg der Bündnisgrünen zur Zerstörung des Stolperstein-Infostandes durch noch unbekannte Täter. weiterlesen »

19Apr

Putzaktion Varziner Platz, Friedenau

SDC16965

Varziner Platz, Foto: Annabelle Wolfsturm

Am Samstag, den 25.04.2015 findet von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr eine Putzaktion am Varziner Platz statt. Gemeinsam mit Anwohnerinnen und Anwohnern soll der Varziner Platz in Friedenau geputzt werden, um im Anschluss mit ein paar neuen Pflanzen versehen zu werden. Der Frühling kann also nun endlich kommen!

Jede Person, die mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, vorbeizuschauen. Es wird darum gebeten, Gartenwerkzeuge und Handschuhe mitzubringen.

Unterstützt wird die Aktion durch die BSR im Rahmen der Plattform „Kehrenbürger“.

 

09Dez

Gegen Friedenaus Turnhallen-Misere braucht es jetzt Sofort-Maßnahmen

Martina Zander-Rade MdBVVFür die erforderliche General-Überholung der schon seit Monaten geschlossenen Turnhallen des Paul-Natorp-Gymnasiums und der Stechlinsee-Grundschule fehlt zwar das Geld, doch mit einer Reihe von Sofortmaßnahmen könnte man der Friedenauer Turnhallen-Misere zumindest teilweise begegnen.

Derzeit müssen sich die insgesamt 1700 Schüler der beiden Schulen und des Rheingau-Gymnasiums drei kleine Hallen teilen und auch der Friedenauer TSC kann nicht mehr sein sonst übliches Sportangebot aufrechterhalten. weiterlesen »

21Nov

Theater Morgenstern: CDU und SPD zeigen sich von ihrer kinderfeindlichen Seite

Jörn Oltmann MdBVV

CDU und SPD werden sich nicht weiter für den Erhalt der traditionellen Spielstätte des Kindertheaters Morgenstern im Rathaus Friedenau einsetzen. Ein entsprechender Antrag der Grünen, das Bezirksamt solle im Interesse des Theaters und der Kinder des Bezirks darüber weiter mit der Berliner Immobilien Management GmbH (BIM) als der neuen Verwalterin des Gebäudes und dem Finanzamt als Mieter im Gespräch bleiben, wurde in der Bezirksverordnetenversammlung abgelehnt. weiterlesen »

11Nov

Ein Rettungsweg für das Theater Morgenstern

Jörn Oltmann MdBVVAuch wenn das Finanzamt für Fahndung und Strafsachen als Mieter und die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) als Eigentümerin des einstigen Rathauses Friedenau bisher kein Entgegenkommen zeigten, sollte der Bezirk sich weiter bemühen, dem Theater Morgenstern seine traditionelle Spielstätte in dem Gebäude zu erhalten. Deshalb fordern die Grünen in einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg auf, die Gespräche mit der BIM und dem Finanzamt unbedingt fortzusetzen. weiterlesen »

04Nov

Kiezgespräch zum Thema Güterbahnhof Wilmersdorf

Kiezgespräche Grüne FriedenauDie AG Friedenau lädt herzlich zum Kiezgespräch am 07. November 2014 ein, welches von 18-20 Uhr im Grimm’s Restaurant (Hauptstraße 85, 12159 Berlin) stattfindet.

Thema ist dieses Mal der Güterbahnhof Wilmersdorf. Zusammen mit Ralf Kühne (stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Grünen BVV-Fraktion) sowie Martin Schwarz (Dipl.-Ing., Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Fachbereich Stadtplanung) soll über das Thema Güterbahnhof Wilmersdorf diskutiert werden.

Das Kiezgespräch soll Bürgerinnen und Bürgern dazu dienen, ein Forum zu bieten, um Fragen klären zu können. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, vorbeizuschauen.

19Jun

Sicher, schnell, unfallfrei: Grüne Aktion für mehr Fahrradstraßen

Fahrradfahren in Tempelhof-SchöneberDer Radverkehr wird immer beliebter, die Politik reagiert aber nur schleppend auf dessen Bedürfnisse. Nicht die Helmpflicht, sondern vor allem eine radgerechte Straßenlandschaft sorgen für die Sicherheit des Radverkehrs. So wird von der Einrichtung von Fahrradstraßen nur selten Gebrauch gemacht, obwohl sie seit langem durch die Straßenverkehrsordnung ermöglicht werden.

Mit einer symbolischen Rundfahrt von der Prinzregentenstraße über die Handjerystraße machen die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen am Samstag, dem 21. Juni 2014, von 14 bis 16 Uhr, auf diesen Mangel aufmerksam. weiterlesen »

19Jun

Vorgezogenen Bürgerbeteiligung Wohnbebauung Güterbahnhof Wilmersdorf beginnt

P1120581Heute Abend, 19.06.2014, findet um 19 Uhr im Rathaus Schöneberg, Louise-Schroeder-Saal, John-F.-Kennedy-Platz, 10825 Berlin, eine Informations­veranstaltung zum Abschluss der Perspektivenwerkstatt zur Nachnutzung der Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf im Ortsteil Friedenau statt. weiterlesen »

06Jun

Eine erste Fahrradstraße für Tempelhof-Schöneberg

Renate Giese MdBVV

Die Handjerystraße soll nach den Vorstellung der Fraktion der Bündnisgrünen in der BVV zur ersten Fahrradstraße des Bezirks werden. Einen entsprechenden Antrag haben die Grünen im Juni in die BVV eingebracht. weiterlesen »

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
62 Datenbankanfragen in 0,419 Sekunden · Anmelden