Weiter zum Inhalt
30Aug

Demo gegen Homophobie am 31. August 2013 mit Renate Künast

ENOUGH is ENOUGH„Es muss endlich Schluss sein mit der Diskriminierung von Homo-, Trans- und Intersexuellen – auch in Russland. Wer schweigt, stimmt zu. Deswegen werden wir laut für die Menschenrechte streiten“, sagt die Berliner Spitzenkandidatin Renate Künast.

Deshalb ist Ihre Direktkandidatin für Tempelhof-Schöneberg, zusammen mit Thomas Birk und anderen Berliner Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für Bündnis 90/Die Grünen, auch bei der morgigen Demo gegen Homophobie und Diskriminierung von Trans- und Intersexuellen mit dabei, wenn es heißt:

ENOUGH is ENOUGH! – OPEN YOUR MOUTH! An die Deutsche Bundesregierung und alle Sponsoren der XXII. Olympischen Winterspiele 2014 in Russland: OPEN YOUR MOUTH!

Los geht es um 12 Uhr an der Ecke Kurfürstenstraße/Bleibtreustraße, die Route verläuft in etwa so: Kurfürstendamm – Wittenbergplatz – Kleiststraße – Nollendorfplatz – Bülowstraße –  Potsdamer Platz –Brandenburger Tor – Wilhelmstraße, also mitten durch unseren Kiez. Die Demo endet schließlich vor der Russische Botschaft, Unter den Linden 63-65.

Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
65 Datenbankanfragen in 0,826 Sekunden · Anmelden