Weiter zum Inhalt
05Dez

Startschuss für das Förderprogramm „Aktive Zentren“ in der Bahnhofstraße in Lichtenrade am 13.12.14

P1120780Mit einem Info-Stand beim Bauernmarkt auf dem Pfarrer-Lütkehaus-Platz an der Lichtenrader Bahnhofstraße wird es am 13.12.2014 eine erste öffentliche Aktion im Rahmen der Erstellung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) geben.

In der Zeit von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr wird am Stand, der vom Büro „die raumplaner“ und dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg betreut wird, über die Bedeutung und die Ziele des ISEK informiert. Außerdem soll es auch darum gehen, den Menschen in Lichtenrade eine Möglichkeit zu geben, sich zur Situation in der Bahnhofstraße zu äußern. So wird es neben einer Abstimmung über ein zukünftiges Logo und dem Benennen von besonderen Orten in der Bahnhofstraße auch die Möglichkeit geben, Visionen für die Bahnhofstraße zu formulieren und direkt vor Ort einzureichen.

Auch Sibyll Klotz wird am Vormittag am Stand präsent sein und für Fragen und Erklärungen zur Verfügung stehen:„Nachdem wir in drei Standortkonferenzen gemeinsam mit Gewerbetreibenden und Anwohner/innen ein Leitbild für die Zukunft der Bahnhofstraße verabschiedet haben, freue ich mich, dass es nun mit der Erarbeitung des ISEKs los geht. Das ISEK ist eine wichtige Grundlage für das Förderprogramm Aktive Zentren. Uns ist es wichtig, gemeinsam mit den Lichtenraderinnen und Lichtenradern Ideen und Vorschläge für die zukünftige Entwicklung der Bahnhofstraße zu formulieren.“

Weitere öffentliche Termine im Rahmen der Erarbeitung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts sind:

24.01.2015 Bürgerkonferenz – 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

30.04.2015 Abschlussveranstaltung

Beide Termine finden in den Räumlichkeiten des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums statt.

Aktuelle Entwicklungen werden regelmäßig auf der Internetseite des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg veröffentlicht:

http://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/organisationseinheit/sozialraumplanung/lichtenrade-bahnhofstr.php

 

Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
62 Datenbankanfragen in 0,807 Sekunden · Anmelden