Weiter zum Inhalt
19Aug

Radwegenetzplan muss zügig umgesetzt werden – Grüne: Sichere Spuren auch auf allen Hauptstraßen des Bezirks

Uli Hauschild MdBVVWo immer es technisch möglich ist, sollen auch auf Hauptstraßen von Tempelhof-Schöneberg sichere Radstreifen eingerichtet werden, kenntlich gemacht mit durchgezogenen Linien – im Unterschied zu den bisher schon vielfach vorhandenen „Schutzstreifen“ mit der durchbrochenen Linie. Das ist eine der Forderungen, die die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in ihrem Antrag „Leitlinien für einen fahrradfreundlichen Bezirk“ an die Bezirksverordnetenversammlung formuliert. Stoßrichtung des grünen Antrags: Das von der BVV bereits beschlossene Konzept für ein Radwegenetz soll nun mit attraktiven und flächendeckenden Verbindungen auch schnellstmöglich umgesetzt werden. Dazu gehört nach Meinung von Ulrich Hauschild, verkehrspolitischer Sprecher der grünen BVV-Fraktion, aber noch einiges mehr als durchgezogene Linien auf den Hauptstraßen des Bezirks. Wo Radler und motorisierte Verkehrsteilnehmer ohne räumliche Trennung einen Weg, eine Straße gemeinsam nutzen müssen, sollte der Kraftverkehr zum Beispiel durch Tempo-30-Reglungen verlangsamt werden. Dazu werden unfallgefährdete Kreuzungen mit Priorität umgebaut und zwar so, dass sie auch den Radfahrer das sichere Einfädeln ermöglichen.

Bei der Umsetzung eines Radewegenetzes müsse, so Hauschild, auch an die breiteren Bikes, etwa an Fahrräder mit Anhänger oder Lastenräder gedacht werden. Auch die sollten verkehrsberuhigende Hindernisse problemlos passieren können. Außerdem: Radwege sollten so angelegt sein, dass ein schnellerer Biker den langsameren Radler auch einmal gefahrlos überholen kann. Neben weiteren Punkten auch noch auf der grünen Vorschlagsliste: Wo entsprechender Bedarf besteht, richtet der Bezirk genügend Fahrradabstellanlagen, etwa in Form der so genannten Kreuzberger Bügel, ein.

Ulrich Hauschild: „Wachsender Fahrradverkehr dient der Gesundheit, verringert die Schadstoffbelastung, trägt insgesamt zur Verbesserung der Lebensqualität bei. Beispiele anderer Großstädte zeigen, dass der Radverkehr deutlich zunimmt, wenn er sicherer und attraktiver gemacht wird.“

Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
62 Datenbankanfragen in 0,785 Sekunden · Anmelden